Neue Marke – Neuer Webshop

Baobab kommt in die Schweiz

Die BAO shared trade project GmbH hat sich zum Ziel gesetzt ihren Kunden die Baobab-Superpower zu verleihen und gleichzeitig im Ursprungsland des Baobab Baums Gambia etwas zu bewegen. So geht der Gewinn, der mit ihrem Online-Shop erzielt wird, zur Hälfte nach Gambia zurück. In Afrika wird das Geld in nachhaltige Projekte, die aufgrund der Wünsche und Bedürfnisse der gambischen Bevölkerung lanciert werden, investiert.
Auf ihrer Webseite verkauft das Team die Baobab Produkte und informiert regelmässig über den Stand der Projekte.

KundeBAO shared trade project GmbH
Webseitewww.baobabpower.ch

Suchmaschienoptimierungen und ein erstklassiges Design halfen, dass die Produkte schon in der ersten Woche nach dem Launch ausverkauft waren

Wie ist das möglich?

Suchmaschienoptimierungen und ein erstklassiges Design halfen, dass die Produkte schon in der ersten Woche nach dem Launch ausverkauft waren.

Wie ist das möglich?

In 3 Phasen zum Erfolg

Unser Ziel war es, von Anfang an ausreichend Traffic auf die Website zu bekommen und die User mit einer durchdachten Customer Jounrey und einem farbenfrohen Design zum Kauf zu führen.

In einem dreistufigen Prozess konnten wir das Ziel unerwartet schnell erreichen.

UX Design

Wir haben ein modernes und farbenfrohes Design für die neue Marke gewählt. Der Fokus liegt dabei auf der User Experience und auf der Wiedererkennung mit dem afrikanischen Kontinent.

SEO

Keyword-Analysen und weitere SEO Massnahmen bringen uns den gewünschten Traffic auf die Website. Die Zielgruppe findet den Online-Shop in der Google Suche und die Bekanntheit für die neuen Produkte steigt immer weiter an.

Programmierung

Nachdem das Konzept und die Inhalte definiert waren, haben wir die neue Website inklusive Shop auf Basis von WordPress umgesetzt.

Unser Vorgehen

1. UX-Design

Im ersten Schritt ging es darum eine hohe User Experience zu erreichen. Wir haben uns für ein farbenfrohes Design entschieden, welches die Lebensfreude der afrikanischen Bevölkerung wieder spiegelt.
Zudem haben wir im Voraus die Customer Journey definiert und die Struktur, die Menuführung und die Call-To-Actions daraufhin gezielt platziert.
Der Hauptfokus der Website liegt auf den Produkten des Baobab Baums. Dies führte uns zur Entscheidung für das Hamburger-Menu. Wie auch bei anderen Webprojekten, wird hier der Ansatz “Mobile-First” verfolgt. Die Besonderheit beim Hamburger-Menu liegt in der Menuführung. Unabhängig von Desktop- oder Mobile Ansicht, Besucher der Webseite finden immer am oberen linken Rand einen Kreis, der mit einem Klick ein Menu am Seitenrand öffnet. Die klassische Menuleiste in der oberen Reihe fällt damit weg. Diese neue Form des Menus ermöglicht uns eine gezielte Userführung. Kunden werden nicht, wie vorher vom Desktop gewöhnt, durch lange Menus abgelenkt, sondern sie sind gefordert die komplette Seite durchzuscrollen. So können wir definieren, welche Informationen die User an welcher Stelle lesen und von welchen Call-to-Actions sie jeweils überzeugt werden sollen.

2. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Im Anschluss an den Design-Prozess folgten unsere Keyword-Recherchen und Suchmaschienenoptimierungen.

Bei der Keyword-Recherche fanden wir heraus nach welchen Keywords und Phrasen die Zielgruppe sucht. Wir waren uns ziemlich sicher, dass die Mehrheit der Kunden nicht direkt nach “Baobab” sucht, sondern nach verwandten Begriffen sucht. Die genauen Keywords haben wir nach der ersten Recherche definiert und anschliessend die Texte daraufhin optimiert. Wir behalten die Positionierung der Website nun kontinuierlich im Auge. Der Markt von Baobab ist stark im Wandel. Andere Marktteilnehmer kommen dazu und die Zielgruppe wird ihr Suchverhalten anpassen. Wir sehen SEO als kontinuierlichen Prozess und nicht als eine einmalige Aktion.

Technische Optimierungen und unser WordPress optimiertes Hosting führen dazu, dass die Website zu den schnellsten 3% der Welt gehört. Die Geschwindigkeit hat ebenfalls grosse Auswirkungen auf ein gutes Google-Ranking.

3. Umsetzung

Nachdem wir das Designkonzept und die Inhalte definiert hatten, ging es in die Umsetzung. Auf der Basis von WordPress haben wir die Website inklusive Online Shop programmiert.
Das verwendete Theme haben wir von Grund auf programmiert. So konnten wir sicherstellen, dass unser Designkonzept zu 100% umgesetzt wird. Aus der Kombination von selektiv eingesetzten Plugins und selbst programmierten Themes, können wir alle Komponenten einfach und schnell warten. Auf dieser Basis der hohen Qualität der Komponenten, können wir eine robuste und kontinuierliche Weiterentwicklung garantieren.
Uns ist wichtig, dass das Team von Baobab einzelne Website-Anpassungen, wie das Hinzufügen neuer Produkte, neuer Seiten oder Projekt-Updates selbst hinzufügen kann. Hier bietet WordPress beste Möglichkeiten. Ausserdem legen wir als Google Partner natürlich grossen Wert darauf, dass die von uns realisierten Websites schnell gefunden werden, auch ohne bezahltes Suchmaschinen-Marketing. Hierfür bietet Ihnen WordPress in Kombination mit unseren Weiterentwicklungen ein gutes Baukasten-System.

Das Resultat

Baobabpower.ch gilt als der der Schweizer Online Shop für Produkte rund um den Baobab Baum.
Das Unternehmen hatte bereits in der ersten Woche alle vorproduzierten Produkte verkauft. Die afrikanische Bevölkerung freut sich und profitiert von neuen Projektunterstützern.

Kunden Feedback

“Wow, wir sind begeistert von dem Erfolg der Website. Wir hätten nie gedacht, dass man mit SEO so viel erreichen kann.” Sarah Diack (Geschäftsführerin Baobab Shared Project GmbH)